Grenzen der Homöopathie


In folgenden Fällen ist eine schulmedizinische Behandlung unerlässlich:

  • Bei sehr fortgeschrittenen Krankheiten (Krebs)
  • Bei Organschäden (Leber- oder Nierenversagen)
  • Bei chirurgischen Massnahmen (Knochenbrüche)

Hier kann die Homöopathie lediglich als Begleittherapie (z. Bsp. zur Schmerzlinderung) zur Schulmedizin angewendet werden.